Hausbesuche

Für Personen mit medizinischen Diagnosen aus dem Fachbereich der Neurologie biete ich im 4. Wiener Gemeindebezirk und den angrenzenden Bezirken neurophysiologische Behandlung nach dem Bobath-Konzept in Form von Hausbesuchen an.

Sechs Jahre habe ich im Neurologischen Fach- und Rehabilitationskrankenhaus der Kliniken Schmieder am Standort Heidelberg gearbeitet und mir dabei ein breites Wissen und Können in der physiotherapeutischen Behandlung neurologischer Krankheitsbilder angeeignet. In den Jahren danach habe ich u.a. Behandlungen im Hausbesuch im Stadtgebiet von Karlsruhe angeboten. Daher bin ich mit der gesamten Rehabilitationskette von der Akutversorgung bis hin zur Re-Integration ins häusliche Umfeld vertraut.

Die AGBs für meinen wahltherapeutischen Hausbesuch finden Sie hier.

Bobath ist ein Konzept für die Behandlung von Bewegungsstörungen, die durch Erkrankungen oder Verletzungen des zentralen Nervensystems bedingt sind.

Beispiele für Erkrankungen, die nach dem Bobath-Konzept behandelt werden:

Schlaganfall, Schädelhirntrauma, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Polyneuropathie, Amyotrophische Lateralsklerose, Tumorerkrankungen des Nervensystems u.v.m.

  • Ziel der Behandlung ist das weitestmögliche Wiederherstellen normaler Bewegung, Minderung eventueller Spastik, Erhalt oder Ausbau der Selbstständigkeit im Alltag.
  • Das Bobath- Konzept basiert auf der Neuroplastizität des Gehirns: Nicht betroffene Gehirnareale haben die Fähigkeit, die Funktionen geschädigter Regionen zu übernehmen. Wiederholte aktive oder unterstützte Bewegung ökonomischer Bewegungsmuster dienen als Stimulus dieses Prozesses.
  • Behandlung nach Bobath ist eine aktive/ aktivierende Maßnahme des motorischen Lernens.
  • Muskel-, Weichteil und Gelenktechniken zur Bewegungsökonomisierung können die Behandlung ergänzen bzw. werden in die Bewegungs- und Lagewechsel der geübten Bewegungssequenzen der fokussierten Alltagsbewegungen integriert.
  • Je nach Beschwerdebild ist eine Hilfsmittel- oder Orthesenversorgung zusätzlich nötig, um Selbstständigkeit und Bewegungsressourcen zu ermöglichen oder zu erhalten.
  • Eine Bobath-Behandlung richtet sich nach den Aktivitäten des täglichen Lebens der betroffenen Person aus. Die Bewegungsmuster alltäglicher Handlungen, wie beispielsweise das Aufstehen aus dem Bett, das selbstständige An- und Ausziehen, Gehen mit oder ohne Hilfsmittel, Treppensteigen etc. werden in der Therapie geübt.
  • Ich lege mit Ihnen gemeinsam individuelle Therapieziele ausgerichtet an Ihrer aktuellen individuellen Lebenssituation fest. Dies kann auch die Anleitung von Hilfspersonen, die Sie im Alltag unterstützen, wie z.B. pflegende Angehörige, einschließen.

Das Bobath-Konzept ist interdisziplinär ausgerichtet. Auch in anderen therapeutischen Berufen, wie der Ergotherapie, Logopädie und der Kranken- und Altenpflege wird nach den Grundsätzen des Bobath-Konzeptes gehandelt.